Währungen basieren auf Vertrauen. Doch wie viel Vertrauen steckt noch in unseren etablierten Währungen und was hat das zur Folge? Wir stecken in einer sehr brisanten Zeit, in der es einen Big Change gibt. Wer nicht mit der Zeit geht, wird früher oder später dazu gezwungen sein, es doch zu tun. In folgendem Interview sprechen Harald Lesch und Rainer Voss (ehemaliger Investmentbanker) über das bestehende FIAT-Geld und auf welchen Säulen dessen Vertrauen gestützt ist. Jeder sollte also selbst für sich entscheiden, und zwar besser früher als später, welche aktuellen Möglichkeiten er nutzen kann, um sich möglichst abzusichern, sofern es Sicherheiten in dieser Welt gibt.

%d Bloggern gefällt das: